Grafik-Factoring-Handwerk-nach-VOB
einkaufsfinanzierung logo

Factoring Handwerk

Handwerker generieren mit Factoring frische Liquidität, machen aus Ihren Kunden Barzahler und schützen sich vor Zahlungsausfällen.

Anfrageformular ► VOB Factoring Handwerk

Factoring für Handwerker

Factoring für Handwerksbetriebe mit Leistungen nach VOB hilft Handwerkern offene Forderungen in sofortige Liquidität zu überführen. Zusätzlich bietet der Forderungsverkauf Schutz vor Forderungsausfällen, verbessert das Rating und übernimmt im Full Service Verfahren das Debitorenmanagement. Handwerker Factoring kann für B2B und Privatkunden genutzt werden.

Da Ausschreibungen insbesondere von öffentlichen Auftraggebern oftmals Abtretungsverbote beinhalten, bieten wir auch stilles Factoring für das Baunebengewerbe, ohne Zuschläge, an. Hier ist der Forderungsverkauf für den Auftraggeber nicht ersichtlich.

Was bedeutet VOB Factoring?

Unter VOB-Factoring versteht man den Forderungsverkauf gemäß der Verdingungsordnung für Bauleistungen. Auf Grund der verlängerten Gewährleistungspflicht bei Mängelrügen, haftet auch der Factor, der VOB-Forderungen ankauft, für diesen Zeitraum. Branchenbedingt werden auch Forderungen mit Teil- und Abschlagszahlungen, sowie Rechnungen auf Basis von Werkverträgen angekauft.

Dies sind einige der Gründe, weshalb von 240 Factoringgesellschaften in Deutschland nur ca. 15 Anbieter Forderungen aus dem Handwerk ankaufen. Die Gebühren liegen hier auch höher, als z.B. bei Produktionsbetrieben, Handelsunternehmen oder Dienstleistern.

VOB Factoring Anbieter & Varianten

Es gibt derzeit ca. 15 - 20 Anbieter in Deutschland, die VOB Factoring in verschiedenen Varianten mit unterschiedlichen Annahmekriterien anbieten. Sie können Forderungen aller oder ausgesuchte Debitoren, von Gewerbe- und/oder Privatkunden ins Factoring bringen. Hier die allgemeinen Voraussetzungen in der Übersicht:

  • Die Forderung darf bei Einreichung nicht bereits überfällig sein.
  • Die Leistung (Teilleistung) muss bei Rechnungsstellung vollständig und Einrede frei erbracht und rechtlich sauber dokumentiert sein (z.B. Abnahmeprotokoll).
  • Der Factoring Mindestumsatz p.a. muss 250 / 500 T€ betragen.
  • Keine Negativmerkmale des Factoring beantragenden Unternehmens, dessen GF oder Inhabers (Index Creditreform max. 315).
  • Debitor muss rückversicherungsfähig sein.
Factoring-Varianten-Handwerk
VOB Factoring

Factoring für Handwerker, Anlagen- und Maschinenbau

VOB-Factoring nutzen nicht nur Handwerksbetriebe, sondern auch Unternehmen aus dem Anlagen- und Maschinenbau, sowie Branchen, die mit Werkverträgen arbeiten.

Handwerksfirmen oder Maschinenbauer binden hohe Liquidität durch die permanente kostenintensive  Vorfinanzierung von Aufträgen. Das belastet den eigenen Cash Flow dauerhaft.

Factoring für Maschinenbau eignet sich auch für den Sondermaschinenbau und Projektgeschäfte. Anzahlungsrechnungen, ohne entsprechende Leistungserbringung, sind jedoch nicht factorabel.

Factoring hilft längere Zahlungsziele zu überbrücken und die eigene Liquidität zu verbessern. In Kombination mit der Auftragsfinanzierung können zusätzlich Rabatte und Skonti im Einkauf realisiert werden.

Ablauf VOB Factoring im stillen Verfahren

Der Prozessablauf für Factoring nach VOB ist recht einfach. Sie erstellen Ihre Rechnungen wie bisher, nachdem die im Auftrag vereinbarte Leistung (Teilleistung) Einrede- und mängelfrei erbracht wurde. 

  • Nach vom Auftraggeber gegen gezeichneten Abnahmeprotokoll der Teil- oder Schlussleistung erfolgt die Rechnungsstellung.
  • Der Factor erhält eine Kopie der Rechnung, inkl. Abnahmeprotokoll.
  • Der Forderungsankauf mit sofortiger Erstauszahlung, abzüglich Sicherungseinbehalt (meist 10 - 20%), erfolgt.
  • Der Auftraggeber zahlt auf ein an den Factor abgetretenes Konto im Rahmen des vereinbarten Zahlungsziels.
  • Der Factor zahlt den Sicherungseinbehalt aus, abzüglich evtl. Rechnungseinbehalte für Mängelrügen.
Ablauf Factoring Handwerk im stillen Verfahren

Angebote mehrerer Anbieter vergleichen lohnt

All In Gebühren bewegen sich zwischen 1,5 - 3,9 %, je nach Umsatz, Bonität, gelebten Zahlungszielen, Anzahl Debitoren und Ø Rechnungsgrößen. Kostenunterschiede beim VOB-Factoring von bis zu 30 % sind keine Seltenheit. Ein unabhängiger Konditionen Vergleich verschiedener Anbieter mit dem Factoring Kostenrechner spart jedem Handwerksbetrieb viel Geld. Folgende Parameter beeinflussen die Gebührenkalkulation positiv:

  • Höherer Factoringumsatz und höhere Rechnungsbeträge
  • Weniger Debitoren und geringere Rechnungsanzahl
  • Besserer Ertrag und gute Bonität des eigenen Unternehmens
  • kürzere Ø gelebte Zahlungsziele Ihrer Debitoren
  • geringere Zahlungsausfälle und Rechnungskürzungen in der Vergangenheit

Eine professionelle Debitoren Strukturanalyse hilft den geeigneten Factor mit günstigen Konditionen auszuwählen. Sie erhalten von uns Angebote günstiger Anbieter im kostenlosen Vergleich.

pdf Anfrageformular zu ► VOB Factoring Handwerk

VOB Factoring - Konditionen Vergleich

Als Konditionenbeispiel stellen wir Ihnen die Angebote für einen Handwerksbetrieb (Heizung & Sanitär) mit 1.2 Mio. € Jahresumsatz und einem Bonitätsindex 236 (Creditreform) von 3 ausgewählten Factoringgesellschaften vor.

Kalkulationsgrundlage waren ca. 40 Kunden, 280 Rechnungen und ein Ø 32 Tage gelebtes Zahlungsziel auf Debitorenseite.

Heizung & Sanitär GmbH Angebot Factor 1 Angebot Factor 2 Angebot Factor 3
Factoringumsatz p.a. 1.2 Mio. € 1.2 Mio. € 1.2 Mio. €
Ø Finanzierungslinie 300.000 € 250.000 € 200.000 €
Factoringgebühr (FG) / All IN Gebühr 2,25% 2,49% 2,95%
Zinskosten p.a. in FG enthalten in FG enthalten in FG enthalten
Gesamtkosten pro Monat 2.250 € 2.490 € 2.950 €

Hinweis: Die ALL-IN Gebühren beinhalten alle Kosten, inkl. Factoringgebühr, Zins und Debitorenprüfkosten. Start- oder Einrichtungsgebühren fallen nicht an. Diese Konditionen stellen kein Angebot im rechtlichen Sinne dar und können auch bei gleichem Umsatz abweichen.

 

Factoring Kosten mit Skontoerträgen reduzieren

Die Factoring Kosten im Handwerk sind höher, als bei anderen Branchen. Daher ist es sehr vorteilhaft die frische Liquidität möglichst zur Erzielung zusätzlicher Skontoerträge zu nutzen.

In unserer Beispielrechnung der Heizung & Sanitär Gmbh mit 2.8 Mio. € Factoringumsatz und Ø 40 Tagen gelebten Zahlungsziel auf Debitorenseite beträgt die bisher nicht skontierbare Materialeinsatzquote 35% (980 T€ p.a.). Durch die zukünftige Nutzung von Skontoerträgen kann die Kostenquote von 1,65% auf 0,78 % reduziert werden. Das Unternehmen hat eine gute Bonität (Index Creditreform 242).

Vergleichen Sie bitte Factoring Kosten nicht 1:1 mit denen eines Kontokorrentkredites. Auch wenn in beiden Fällen Liquidität generiert wird, bietet Factoring neben dem Forderungsausfallschutz auch die Übernahme des Debitorenmanagements (beim Full Service Verfahren) und erfordert keine dinglichen Sicherheiten.

Fordern Sie gerne Ihre Kosten-Nutzen-Berechnung auf Basis Ihrer Firmen spezifischen Daten an.

Kosten Rechnung mit und ohne Skontoertrag

Factoringumsatz p.a. Ø Liquiditätszufluss Materialeinsatz skontierbar
2.800.000 EUR 249.000 EUR 980.000 EUR
Factoringgebühr (All-IN)  1,65 % (bisher nicht genutzter Material-
Zins p.a.  in FG enthalten Einkauf mit Skonto)
Factoring Kernkosten p.a. 46.200 € 46.200 €
Kostenrechnung mit Skontoertrag ohne Skontoertrag
Skontierbarer Materialeinsatz  980.000 € 980.000 €
Ø Skontosatz 2,50 % 2,50 %
Skontonutzung JA NEIN
Skontoertrag p.a. 24.500 € 0 €
Factoring Kosten p.a. - 46.200 € - 46.200 €
Reale Kosten nach Skontoertrag - 21.700 € - 46.200 €
Kostenquote in % vom Umsatz*  0,78 % 1,65 %

* Erlösschmälerung in % vom Umsatz oder alternativ Ihr "Kalkulationsaufschlag" an die Debitoren zur 100% Kostendeckung oder der maximale Skontosatz, den Sie Ihren Kunden gewähren dürfen, damit der Rechnungsausgleich des Debitors per Skontozahlung preiswerter für Sie wäre. // Die dargestellten Konditionen stellen kein Angebot im rechtlichen Sinn dar. Verbindliche Angebote werden auf Basis der betriebswirtschaftlichen Daten eines jeweiligen Unternehmens kalkuliert.

Grafik-Factoring-Preisvergleich

Factoring Preisvergleich - Kurzvorstellung

Wir beraten Unternehmen in Zusammenarbeit mit der  Finanzierungsgruppe Mittelstand zu den Themen Liquidität, Finanzierung, Cash Flow Optimierung und Factoring. Unsere Anbieter Vergleiche basieren nicht auf Algorithmen, sondern auf über 30 Jahren Beratungserfahrung, weit über 600 umgesetzten Projekten und den exzellenten Konditionen unserer Finanzierungspartner.

Sie dürfen von uns eine unabhängige und kostenfreie Beratung erwarten. Abgestimmt auf Ihre Anfrage erstellen wir einen transparenten Konditionen Vergleich ausgesuchter leistungsstarker Anbieter.

Auf Wunsch erhalten Sie eine detaillierte Kosten Nutzen Berechnung, abgestimmt auf die Parameter Ihres Unternehmens, selbstverständlich kostenfrei.